Miteinander/Füreinander

Gemeinsam sind wir stark

Miteinander/Füreinander

Miteinander/Füreinander

In den ersten Schulwochen werden die erfahrenen Paten der Klassen 4 die Erstklässler unterstützen und sie in den Schulalltag begleiten.

 

Ein besonderes Highlight findet in den ersten Schultagen statt: Die Schulneulinge werden in die Ludgerigemeinschaft aufgenommen, indem die Paten jedem einzelnen Erstklässler ein Ludgerilicht überreichen.

 

Am Freitag, den 10. Juni 2016, machte sich die Klasse 1a auf den Weg zum Piratenmusical. Verkleidet als Seeräuber fuhren wir mit dem Bus zur Don-Bosco-Schule nach Recke. Dort durften wir draußen auf dem Sport- und Spielplatz frühstücken und spielen, bevor um 10 Uhr die Vorstellung begann. Viele Lieder konnten wir mitsingen, weil wir sie in der Schule geübt hatten. Es hat viel Spaß gemacht, mit so vielen Kinder Piratenlieder zu singen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Vorstellung und die Einladung!!!

Unser Schülerparlament (Ludgerirat)

Mit dem Schuljahr 2015/2016 hat das Schülerparlament an unserer Schule seine Arbeit aufgenommen. Es setzt sich zusammen aus den Klassensprechern aller Klassen.

Das Schülerparlament tagt ca. alle 4 – 6 Wochen, bei wichtigen aktuellen Anlässen auch häufiger. Begleitet werden die Sitzungen durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Stroot Bücker.

Der Ablauf orientiert sich an den Regeln des Klassenrats.

Das bedeutet:

  • der zeitliche Rahmen umfasst ca. 45 Minuten,
  • feste Regeln, feste Abläufe und feste Ämter, werden von den Kindern ausgeübt,
  • die Diskussionen finden im Sitzkreis statt (so, dass jeder jeden sehen kann),
  • von jeder Sitzung wird ein Protokoll angefertigt, das u.A. als Gedankenstütze bei der Information der Mitschüler dient,
  • zu Beginn jeder Sitzung werden die getroffenen Beschlüsse der letzten Sitzung reflektiert.

Aufgaben

Mitbestimmen und Mitwirken bei Entscheidungen der Schule, z.B.

  • bei der Festlegung von Regeln für die Toilettenbenutzung,
  • bei der Aufstellung von Regeln für die Benutzung der Fußballfelder,
  • beim Einbringen von Kinderwünschen,
  • bei der Ausstattung der Spielzeugausgabe